#1

Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 16.04.2019 23:28
von Shiro • 2. Private | 1.121 Beiträge

IMG-20190416-WA0013.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Shiro



Schnelligkeit: 5
Geschick: 6
Stärke: 3 (+10)
Ausdauer: 6



.

zuletzt bearbeitet 17.04.2019 05:04 | nach oben springen

#2

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 20:42
von Reiji (gelöscht)
avatar

Ich wartete immer noch auf den Hausboot. Aki war nicht nach Hause gekommen. Unsere Vorräte gingen aus und ich hatte Angst dass sie nicht wiederkam.


nach oben springen

#3

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 20:57
von Lilith • 135 Beiträge

Der Hafen war ziemlich düster als ich dort ankam. Es war nebelig und als ich dort herumlief fiel mir auf das irgendwas die Reiter wild zu machen schien. Es standen drei davon mit Blick aufs Wasser da, schienen aber nicht weiter zu kommen. Schwimmen war von diesen Dingern wahrscheinlich keine Stärke. Erst dachte ich ein Mensch wäre auf der Flucht vor ihnen ins Wasser gesprungen, doch ich konnte nichts sehen das wie ein schwimmender Mensch aussah. Da waren nur einige Boote die noch im Wasser lagen.












.

nach oben springen

#4

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 21:00
von Reiji (gelöscht)
avatar

Die Monster standen am Ufer und ich versteckte mich weiter im boot. Ich machte mir dann was zu essen. Das letzte was wir hatten.


nach oben springen

#5

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 21:07
von Lilith • 135 Beiträge

Ich sah dann wieder zu den Reitern. Ihr Brüllen war nervig und ich beseitigte einen nach dem anderen. Wenn da irgendwo ein Mensch war dann hatte er wahrscheinlich Angst wegen denen zurück ans Ufer zu zu kommen. Ein kleines Ruderboot war festgemacht an einem Steg und ich entschied mich das zu benutzen um zu schauen ob ich den menschen fand. Eine Lampe die im Boot lag benutzte ich um das Wasser abzuleuchten.












.

nach oben springen

#6

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 21:10
von Reiji (gelöscht)
avatar

Das Gebrüll endete und ich sah zum Ufer. Dann sah ich ein Boot und eine Lampe.
Aki! , rief ich aufgeregt und öffnete die Türe. Dann sah ich dass es eine andere Person sein musste und machte die Türe wieder zu. Ich lief zu meiner Matratze und versteckte mich unter der Decke.


nach oben springen

#7

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 21:14
von Lilith • 135 Beiträge

Ich hörte das Rufen eines Jungen und war dann zu dem Boot gerudert von dem es gekommen war. Das Boot machte ich fest an dem anderen und sprang ans Deck. Es war ganz sicher das Boot gewesen. Langsam lief ich über das Boot und sah mich um. Dann ging ich ins Innere und suchte den Jungen den ich vorher gehört hatte. "Du kannst rauskommen, ich will dir nichts tun."












.

nach oben springen

#8

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 21:16
von Reiji (gelöscht)
avatar

Ich sah unter der Decke hervor.
Du bist aber nicht Aki..


nach oben springen

#9

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 21:19
von Lilith • 135 Beiträge

Ich war vor dem Bett in die Hocke gegangen. "Ist Aki deine Mutter oder Schwester? Ich habe am Hafen niemanden gesehen. Wie lange ist sie denn schon weg?" Obwohl ich nicht sicher war ob es sich bei Aki um eine Frau oder einen Mann handelte.












.

nach oben springen

#10

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 21:21
von Reiji (gelöscht)
avatar

Sie ist meine Ersatzmama..., sagte ich traurig und sah auf die Decke.
Sie ist schon eine Woche weg.


nach oben springen

#11

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 21:27
von Lilith • 135 Beiträge

Er tat mir wirklich leid, aber wenn sie so lange schon weg war dann standen ihre Chancen nicht mehr gut. "Wie lange war sie sonst immer weg?" Aber irgendwie hoffte ich für ihn das ich einfach zu anti war und sie vielleicht öfter länger weg war.












.

nach oben springen

#12

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 21:31
von Reiji (gelöscht)
avatar

Sie kam immer gegen abend wieder. Das war unser Ritual. Abends wollte sie mir immer von den Zoo erzählen wo sie gearbeitet hat und jetzt...und jetzt ist sie nicht da.., sagte ich und schniefte. Dann wischte ich mir die Tränen weg.
Wer bist du eigentlich? , fragte ich dann.


nach oben springen

#13

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 21:35
von Lilith • 135 Beiträge

Okay nein ich war nicht einfach nur sehr negativ eingestellt. "Dann solltest du nicht länger hier warten. Es ist für dich alleine nicht sicher." Er war nur ein kleiner Junge und ihm konnte sonst was geschehen allein da draußen. "Mein Name ist Lilith und wie heißt du?"












.

nach oben springen

#14

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 21:41
von Reiji (gelöscht)
avatar

Aber das ist mein Zuhause..., sagte ich und sah sie trauriger an. Sie wollte mich hier rausholen. Das geht nicht.
Lillith? Komischer Name.., sagte ich und kuschelte mich in die Decke. Ich bleibe hier bis Aki kommt...


nach oben springen

#15

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 21:47
von Lilith • 135 Beiträge

"Ja, aber du kannst nicht allein hier sein. Das ist viel zu gefährlich." War nur eine Frage der Zeit bis ein anderer Vampir ihn fand. Dann hatte er wahrscheinlich wirklich keine Chance mehr. "Gefällt dir Amalia besser?" Es war ja eigentlich mein richtiger Name. "Hat dir Aki nie gesagt das es sehr gefährlich ist dort draußen? Ich möchte dir keine Angst machen, aber vielleicht kommt sie nicht zurück. Oder braucht noch länger bis sie zurück kann. Wir können ihr eine Nachricht hinterlassen und immer wieder nachschauen ob sie zurück kam."












.

nach oben springen

#16

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 21:52
von Reiji (gelöscht)
avatar

Ich finde es nichr gefährlich. Die Monster da am Ufer sind gefährlich. , sagte ich und legte den Kopf schief.
Amalia? Klingt auch komisch.ich heiße reiji. Sag mal warum hast du denn so rote Augen? , fragte ich sie und griff an ihr Gesicht. Ich sah sie mit großen Augen an.
Was sie dann sagte, brach mir mein Herz.
Ich fing an zu weinen.
Sie hat gesagt, dass sie immer ihr Leben riskiert um was zu essen zu finden. Und dass wenn sie nicht mehr kommt ich andere Menachen finden soll...aber...aber..., stotterte ich und weinte noch lauter.
Ich habe Angst...da sind Monster und die sehen nicht nett aus., sagte ich schlurzend und umarmte sie dann einfach.


nach oben springen

#17

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 22:02
von Lilith • 135 Beiträge

"Du bist hier allein und irgendwann geht dir das Essen aus. Was willst du dann machen?" Aber ich verstand was er meinte wegen der Monster. "Die Monster sind nicht mehr da, für jetzt jedenfalls. Aber irgendwann kommen sicher andere." Und dann vielleicht führten sie einen Vampir oder eine kleine Einheit zu seinem Versteck. Dann musste man wirklich sagen kam er bestenfalls in die Stadt und im Schlimmsten... kam er nicht einmal vom Boot.
Als er mein Gesicht umfasste sah ich ihn an und blinzelte etwas. "Du hast Angst vor mir, wenn ich dir das sage."
Sicher meine Wortwahl machte das auch nicht besser, aber ich hatte ja nicht vor ihm was zu tun. "Das ist bestimmt traurig, aber ich bin sicher sie würde nicht wollen das du traurig bist und das du irgendwo in Sicherheit bist." Sanft strich ich über seinen Kopf. "Ich kann auf dich aufpassen. Du kannst bei mir bleiben, wenn du das willst." Vielleicht tauchte diese Aki ja auch doch noch irgendwo auf.












.

nach oben springen

#18

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 22:12
von Reiji (gelöscht)
avatar

Ich sah zu ihr auf und sah dann aber doch zur Seite. Weiß nicht.., nuschelte ich.
Die Monster kommen immer morgens uns abends. Am Abend kommen andere wie am morgen.., sagte ich und sah aus den Bullauge. Am Ufer war es aber sehr ruhig.
Als ich ihr Gesicht streichelte lächelte ich leicht. Dann sah ich sie verwirrt an. Wegen der Augen? Ich habe noch nie jemanden mit solchen Augen gesehen. Ich bin mein ganzes Leben auf den Boot gewesen, weißt du? Ab und zu kam ein Mann zu uns und ich musste dann draußen das Deck schrubben. Aber er hatte nicht so Augen wie du..., sagte ich und nahm die Hand wieder runter.
Ich habe Hunger..., sagte ich nur und umarmte sie fester. Wo wohnst du denn? Am Ufer? Da ist es doch gefährlich


nach oben springen

#19

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 22:19
von Lilith • 135 Beiträge

"Siehst du, es ist auch hier gefährlich. Um dir was zu suchen müsstest du ans Ufer gehen. Das wäre sehr gefährlich für dich allein." Für Menschen allgemein war das schon gefährlich. Aber für ein Kind?
"Hat dir die Frau erklärt was ein Vampir ist? Ich bin einer, aber ich werde dir nichts tun. Du musst also keine Angst zu haben." Das versicherte ich ihm schnell noch nicht das er dachte ich würde ihn angreifen wollen. Was genau das mit dem Mann zu tun hatte hinterfragte ich besser nicht. Es gab Sachen über die brauchte sich ein Kind noch nicht den Kopf zu zerbrechen.
"Ja ich wohne am Ufer, aber noch ein Stück davon entfernt. Da wo ich wohne sind nicht solche Monster, aber dafür andere Vampire..."












.

nach oben springen

#20

RE: Verlassener Hafen

in Postapokalyptische Welt 17.04.2019 22:49
von Reiji (gelöscht)
avatar

Aber was soll ich denn dann machen? , fragte ich sie verzweifelt.
Ich sah sie dann verwirrt an.
Vampir? Du? Nein. Du bist keiner. Du hast keinen Umhang. Guck hier..., sagte ich und holte ihr ein Buch heraus. Darin ging es um einen Grafen aus Osteuropa. Der hatte einen komischen Namen und lange Zähne und einen Umhang. Und der konnte sich in Feldermäise verwandeln. Knoblauch konnte der auch nicht leiden.
Siehst du? Du bist Dracula..oder so..habe ich das richtig ausgesprochen? , fragte ich sie unsicher und legte das Buch weg.
Ich blinzelte sie mehr als verwirrt an.
Ich war nur in der nähe des ufers. Es ging noch weiter bis in die Innenstadt. Das sind Hochhäuser. Darin haben Menschen gewohnt und die Kinder haben auf der Straße gespielt. , erklärte ich ihr wie die welt mal aussah. Auch dazu hatte ich ein Buch mit bildern.
Wo sind denn deine Zähne? Wenn du ein Vampir bist müsstest du dich auch in eine Fledermaus verwandeln. Lebst du in einen Sarg? , fragte ich sie ganz aufgeregt.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sakura
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 254 Themen und 9844 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Userfarben : Admin | JIDA| Stadtbevölkerung| Freiläufer| Vampir Adel| Stadtbewohner| Stadtgarde| Freiläufer|