#1

Vampire

in Fraktionen 18.02.2019 18:30
von Sayuri • Admin / 2. Leutnant | 997 Beiträge



Die Vampire sind eine unsterbliche Spezies die nachdem 90 % der Menschheit ausgelöscht wurde aus den Schatten traten um die Herrschaft zu ergreifen. Den Rest der Menschheit versklavten sie unter dem Vorwand sie vor den apokalyptischen Reitern zu Schützen. Dabei wollten sie nur ihre eigenen Nahrungsquellen dadurch sichern.
Es gab aber einige Menschen die sich bereits über die Existenz der Vampire im Klaren warm. Beispiele hierfür sind der Hiragi Clan und magische Sekten wie die Hyakuya usw.
Vampire leben in unterirdischen Städten, da sie nur mit bestimmten Geräten das Sonnenlicht überleben können. Regiert werden sie von einer Aristokratie aus Adeligen, die auch Vorfahren (Ahnen) genannt werden, deren oberste Instanz der Rat der Ahnen ist und sich in einem ewigen Machtkampf befindet. Für die verschiedenen Länder gibt es eine Art „Herrscher“ der als eine Art Gouverneur fungiert. Von Menschen halten sie nicht viel und bezeichnen sie geringschätzig als Vieh oder Nutzvieh. Ihre einzigen Feinde sind einzig die Angehörigen der kaiserlichen Dämonen Armee.


Entstehen von Vampiren

Der erste Vampir, welcher auch als 1. Ahne bezeichnet wird, heißt Sika Madu. Seine Herkunft und Entstehung selbst sind nicht bekannt bisher. Dieser ist der Ursprung aller Vampire.
Mit seinem Blut verwandelte er die Ahnenränge 1 – 6. Alle anderen darunter befindlichen Ränge wurden von seinen „Kindern“ oder „Abkömmlingen“ verwandelt. Beispiel Rigr Stafford (Saito) als zweiter Ahne hat Ferid verwandelt welcher als 7. Ahne bekannt ist.

Vampire verwandeln Menschen in ihresgleichen indem sie denjenigen ihr Blut trinken lassen. NUR adelige Vampire besitzen das Recht einen Menschen zu verwandeln. Was aber nur selten geschieht da sie in der Regel die Verbreitung ihrer Art nicht gutheißen.


Äußerliche Erscheinung & Besonderheiten

Grob betrachtet sehen sie aus wie Menschen, allerdings werden sie in der Regel als sehr schöne Kreaturen empfunden trotz ihrer Reißzähne. Sie haben spitze Ohre und rote, leere Augen mit elliptischen Pupillen. Natürlich haben auch sie die Möglichkeit ihr Aussehen zu verändern indem sie Kontaktlinsen nutzen oder ähnliche Hilfsmittel. Beispielsweise Saito hat normale Ohren und nutzt Kontaktlinsen um seine roten Augen zu verbergen.
Es heißt auch das ihr Blut sehr dunkel, in manchen Fällen fast schon schwarz sein kann.
Nachdem sie menschliches Blut zu sich genommen haben sind sie nicht mehr dazu in der Lage sich körperlich zu verändern. Vampire die bisher kein menschliches Blut getrunken haben können weiterhin altern und haben lediglich die für Vampire typischen Fangzähne und die elliptischen Pupillen.

Vampire haben keinen Herzschlag, Puls, Körperwärme oder körperliche Ausscheidungen. Der Grund dafür ist ihr gestoppter Stoffwechsel wegen dem sie auch nicht mehr altern.



Körperliche Eigenschaften

Vampire sind im allgemeinen 7 mal so stark wie ein normaler Mensch. Dies gilt allein schon für die normalen Vampire, bei den Adeligen liegt dieser Wert je nach Rang deutlich höher. Ihre Sinne sind außergewöhnlich stark ausgeprägt und auch diese Eigenschaft ist von Rang und Alter der Vampirs abhängig. Sie verfügen über sehr scharfe Augen. Für sie stellen weder Dunkelheit noch Enterfungen ein Problem dar. Aus mehreren hundert Metern Entfernung können sie Blut riechen, was nur als Beweis dafür gilt wie ausgezeichnet ihr Geruchssinn ist. Mit ihrem feinen Gehör können sie selbst das Krabbeln eines Käfers vernehmen.
Abgetrennte Körperteile können sie sich einfach wieder anfügen. Überhaupt sind sie dazu in der Lage sich schnell wieder zu regenerieren. Ist ein Körperteil abgetrennt und wurde beispielsweise verbrannt dann ist er unwiederbringlich verloren. Ihre Regenerationsfähigkeit reicht nicht so weit das sie Gliedmaßen nachwachsen lassen können.


Schwächen:

Sonnenlichteinfluss bis UV-Licht entfacht ein Toxin in ihren Körpern, und deshalb müssen Vampire Schutzausrüstung tragen, um diesen Effekt zu neutralisieren. Andernfalls werden sie in Flammen aufgehen. Auch mit der Schutzausrüstung verachten sie das Sonnenlicht, aber sie können es tolerieren.

Tag Ohne Schutzausrüstung sind Vampire zu müde, um während der Tageszeit zu funktionieren.

Sie können getötet werden, wenn ihre Köpfe zerstört werden. Eine Kugel wird den Job nicht machen.

Die verfluchten Waffen, die von der japanisch kaiserlichen Dämonenarmee benutzt werden, beschränken ihre heilenden Fähigkeiten

Ihr Herz zu entfernen, wird sie schwächen und beginnt, sie zu einem Dämon zu machen. Was innerhalb von Sekunden geschehen kann.

Sie haben einen immensen Stolz und unterschätzen typischerweise ihre menschlichen Gegner oder können sich weigern, mit Vampiren von rivalisierenden Fraktionen zusammenzuarbeiten.



Natur der Vampire

Sobald die Verwandlung zum Vampir durch das Trinken von Menschenblut abgeschlossen ist beginnen die Vampire Emotionen zu verlieren bis nur noch die größten Bestandteile ihrer Persönlichkeiten neben ihrem eweigen Durst nach Blut noch bestehen bleiben. Wegen ihres Verlustes an Emotionen und Wünschen versuchen viele Vampire sich etwas Interessantes zu suchen mit dem sie sich befassen können um ihre Langeweile zu vertreiben. Solche Vampire die sich für mehr als nur Blut interessieren gelten gemeinhin als exzentrisch.
Vamire müssen nicht schlafen, dennoch können sie es und greifen gern darauf zurück um eine Pause von der Ewigkeit zu nehmen. Typischerweise schlafen sie zwischen früh morgens und mittags. Es ist unbekannt wer das angefangen. Für gewöhnlich schlafen Vampire in Särgen was darauf zurückzuführen ist das sie dort auch vor der Sonne am Besten geschützt sind, wenngleich das in den unterirdischen Städten nicht notwendig ist.

Oftmals entscheiden nicht Zuneigung oder Liebe ob sich zwei Vampire zusammen tun, sondern andere Interessen spielen vordergründig eine Rolle. Haben sie ihre Emotionen verloren würden sie ihre Gefährten ohne Skrupel töten. Um die Langeweile der Ewigkeit abzuwehren suchen sich einige sogar einen Menschen als Begleiter. Aber viele zeigen eine Abneigung gegen die Ausbreitung ihres Fluches und können versuchen, einen anderen Adligen zu benutzen, um die Person zu verwandeln. Sollten sie einen Vampir selbst verwandeln, so wird dieser Vampir immer viel schwächer sein als sein Meister.

Als Hämovore (humanoide Kreatur die sich von Blut ernährt) können sie nur Blut trinken und sonst nichts. Umso besser einem Vampir das Blut schmeckt desto stärker ist der Drang diese Person zu töten. Desweiteren ist bekannt das Blut im Todeskampf einer Person den Vampiren am besten schmeckt. Zuerst können sie sich schuldig fühlen, Menschen zu töten und ihr Blut zu trinken, aber nach Jahrzehnten, wo sie von ihnen getrunken haben, gesehen haben wie die Menschen einander bekriegen und die gleichen Fehler immer wiederholen, betrachten sie sie nur als Beute. Wenn sie etwas Essen oder was trinken das kein Blut ist dann allein des Genusses wegen. Sie nehmen keinerlei Nährstoffe daraus auf.

Sie können ihren Durst nach Blut für nur höchstens drei Tage widerstehen, bevor sie die Kontrolle verlieren. Einen Menschen zu beißen und leer zutrinken betrachten sie als das größte Vergnügen. Deswegen neigen viele Vampire dazu ihre Beute zu töten. Was aber nach Ausbruchs des Virus nicht mehr gern gesehen wird und sogar verboten wurde. Auf die Art wollen sie den Erhalt ihres Viehbestandes gewährleisten.
Vampire können auch Vampirblut trinken, aber die Details und Einschränkungen davon wurden noch nicht gezeigt. Das einzige Beispiel ist Mika, der seit vier Jahren durch das Blut von Krul Tepes gelebt hat, bevor es nicht mehr wirksam war, um seinen Durst zu stillen. Dazu kommt das jeder Vampir instiktiv weiß, dass es verboten ist Vampirblut zu trinken, aber es erscheint ein großes Vergnügen zu sein, dieses natürliche Tabu zu brechen.
Ein Vampir, der verhungert stirbt nicht, sondern wird ein Dämon. Auch wenn ihnen das Herz entfernt und nicht rechtzeitig wieder eingesetzt wird werden sie zu einem Dämon. Einen Vampir mit einer normalen Waffe anzugreifen ist nicht ratsam. Sie erholen sich schnell von diesen Wunden wieder und sterben durch diese eher nicht. Wenn ein Vampir getötet wird zerfällt sein Körper zu Asche.


zuletzt bearbeitet 21.02.2019 16:00 | nach oben springen

#2

RE: Vampire

in Fraktionen 18.02.2019 18:39
von Sayuri • Admin / 2. Leutnant | 997 Beiträge

Die Vampirgesetze

Es ist nur Adligen vorbehalten, neue Vampire zu erschaffen.

Das Trinken von Blut von einem anderen Vampir ist tabu.

Es ist innerhalb von Städten nicht erlaubt, Blut direkt aus dem Körper eines Menschen zu trinken

Das direkte Bluttrinken von Menschen ist verboten, da Vampire dazu neigen zu viel Blut von ihrer Beute zutrinken, sodass sie stirbt. Damit soll das schrumpfen der Menschenpopulation als Nahrung verhindert werden.

Vampire dürfen keine Versuche mit dem Seraph of the End machen. Falls doch wird man für alle Ewigkeit inhaftiert.

Vor ihrer Ergreifung der Macht durften sie sich nicht in die Angelegenheiten der Menschen einmischen.

Vampire ist es nicht erlaubt, das Blut eines anderen Vampirs zu benutzen, um einen Menschen zu einem Vampir zu machen. Wenn sie dies tun, werden sowohl der Erschaffer als auch der junge Vampir für alle Ewigkeit gefangen gehalten.


Strafen für Regelbruch:

Die schwerste Strafe für einen Vampir ist die Freiheitsstrafe für alle Ewigkeit. Da das Gehirn eines Vampirs sich weiterhin regeneriert, wird der Gefangene für immer nach Blut verlangen, ohne diesen Wunsch zu erfüllen und ohne die Fähigkeit zu sterben.

Eine weitere schwere Strafe für einen mächtigen Vampir ist Folter durch die Sonne. Indem der Vampir dem direkten Sonnenlicht ohne UV-Schutzarmband ausgesetzt wird, wird der Vampir in Flammen aufgehen und vor Schmerz schreien.



Garde der Vampirstadt



Das ist eine Eliteeinheit aus gewöhnlichen Vampiren, die für Adlige arbeiten. Diese Einheit beschützt die Territorien der Vampire und ihr Vieh, sowie fängt dieses ein. Obwohl es aus gewöhnlichen Vampiren besteht, zeichnet es sich durch seine Kampfkraft aus. Deren Mitglieder haben eine vergleichbare Kampfstärke wie niedrige Adlige. Rene, Mika und Lacus sind mächtige Kämpfer, selbst innerhalb der Wache.

Die Soldaten der Garde tragen einheitlich weiße Uniformen, welche allerdings je nach Zugehörigkeit anders sein kann (Urds Soldaten tragen andere Kleiding). Bei den Adeligen kann die Kleidung stark variieren da sie keine Uniformen tragen müssen.


Gewöhnliche Vampire

Gewöhnliches Vampirvolk, dass von niederen Ahnen verwandelt wurde, wie z.B. zwanzigste oder neunzehnte Ahnen haben nicht die Befugnis Menschen in Vampire zu verwandeln.


zuletzt bearbeitet 21.02.2019 16:01 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sakura
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 254 Themen und 9844 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Userfarben : Admin | JIDA| Stadtbevölkerung| Freiläufer| Vampir Adel| Stadtbewohner| Stadtgarde| Freiläufer|